archive-edu.com » EDU » K » KIT.EDU

Total: 380

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • KIT - ITAS - Forschung - Innovationsprozesse und Technikfolgen - Schwerpunkte
    Feld analysiert darüber hinaus den politischen Handlungsbedarf der aus den Chancen Risiken und nicht intendierten Folgen dieser Technikentwicklungen und ihres Einsatzes erwachsen kann Schwerpunkte der Forschung liegen bei der Entwicklung des Internet und digitaler Medien dem Potenzial des Internet politische Prozesse zu verändern und der Analyse von Leitbildern die Forschungsförderung und Medienwahrnehmung orientieren wie z B convergence enhancement oder artificial artefacts NANO Nanotechnologie Nanotechnologie gilt als enabling technology als Plattform Technologie deren Konzepte mehrheitlich erst durch ihre Umsetzung in anderen Technikfeldern zum Tragen kommen werden Die Arbeiten konzentrieren sich dabei insbesondere auf die Chancen und unintendierten Folgen von Anwendungen der Nanotechnologie in den Bereichen Energietechnik und biomedizinische Techniken Ein weiteres Forschungsthema ist die Abschätzung der Gesundheits und Umweltrisiken gezielt hergestellter partikulärer Nanomaterialien und die daraus resultierenden Herausforderungen und Probleme für die Risiko Governance Maßnahmen und Instrumente einer möglichen Risikoregulierung unter wissenschaftlicher Unsicherheit stehen ebenso im Mittelpunkt wie neue Ansätze für eine evidenzbasierte Risikoabschätzung Darüber hinaus werden Fragen der internationalen Forschungspolitik zu Nanowissenschaften und Nanotechnologie sowie der öffentlichen Wahrnehmung von und Kommunikation über Nanotechnologie untersucht NEST Neue und entstehende Technowissenschaften Neue und entstehende Technowissenschaften New Emerging Science and Technology NEST stellen besondere Anforderungen an TA Sie unterscheiden sich von anderen Themen insofern als TA hier Orientierungswissen sehr früh bereitstellen soll nämlich wenn die Entwicklung noch in den Kinderschuhen steckt zugleich aber schon weit reichende Folgendiskurse Technikvisionen und politische wie gesellschaftliche Erwartungen bestehen Zu den NEST zählen zum einen spezifische Technologien derzeit z B Service Robotik und Neurotechnologien zum anderen noch nicht klar umrissene Felder aktuell z B die Synthetische Biologie und Human Enhancement Technologien bei denen umstritten ist ob sie sich tatsächlich zu Schlüsselfeldern oder relevanten Bereichen entwickeln werden Gleichzeitig leistet TA hier Beiträge zur Themenfrüherkennung also die Identifikation wissenschaftlich technischer Entwicklungen die mittel bis langfristig die Gesellschaft erheblich verändern könnten

    Original URL path: http://www.itas.kit.edu/iut_schwerpunkte.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • KIT - ITAS - Forschung - Innovationsprozesse und Technikfolgen - Laufende Projekte
    Bettina Johanna Krings Johannes Hirsch 2014 Technikkompatibilität von Netzwerken in der ambulanten Pflege Decker Michael Projektleitung bei ITAS Bettina Johanna Krings Nora Weinberger 2014 Leitbilder und Visionen als sozio epistemische Praktiken Theoretische Fundierung und praktische Anwendung des Vision Assessment in der Technikfolgenabschätzung Lösch Andreas Projektleitung Knud Böhle stellv Leitung Christopher Coenen Arianna Ferrari Reinhard Heil Martin Sand Christoph Schneider 2014 Responsible Industry Ladikas Miltos Projektleitung Michael Decker Leonhard Hennen Julia Hahn 2014 Ökonomische und ökologische Lebenszyklusanalyse zukünftiger urbaner Mobilität Dura Hanna Dissertation 2013 Lernen aus der Geschichte Technik Geschichte für Technikfolgenabschätzung am Beispiel automobiler Assistenzsysteme Zimmer Merkle Silke Dissertation 2013 SYNENERGENE Synthetic Biology Engaging with New and Emerging Science and Technology in Responsible Governance of the Science and Society Relationship Coenen Christopher Projektleitung Steffen Albrecht Daniel Frank Reinhard Heil Harald König Rüdiger Trojok 2013 TRANSFORuM Transforming European Transport through an Active Actors Forum Schippl Jens Projektleitung Max Reichenbach Torsten Fleischer 2013 Integrated urban e ticketing for public transport and tourist sites Puhe Maike Projektleitung Jens Schippl Markus Edelmann Max Reichenbach 2013 Intuitive Interaktion zwischen Mensch und Industrierobotersystemen Beitrag zu einer konzeptionellen Herangehensweise I3RS Moniz António Projektleitung Michael Decker Eva Zschieschang 2012 Potential and impacts of Cloud Computing Services and Social Network Sites Weber Arnd Projektleiter ITAS Leonhard Hennen 2012 Sichere Ruhr Badegewässer und Trinkwasser für das Ruhrgebiet Boerner Franziska Projektleitung Peter Wiedemann Ferna Sommer 2012 Soziale Auswirkungen von Robotertechnik in der Fertigungsindustrie IR MI Moniz António Projektleitung Michael Decker Eva Zschieschang 2012 Fachportal Technikfolgenabschätzung openTA Grunwald Armin Projektleitung Ulrich Riehm Projektkoordination Bettina Bauer Knud Böhle Len Piltz 2012 Computersicherheit durch Isolation Weber Arnd Projektleitung 2012 Eco Efficient Transport Futures for Europe Schippl Jens Projektleitung Maike Puhe Torsten Fleischer Sarah Meyer Soylu Markus Edelmann Max Reichenbach 2011 Elektrochemische Speicher im System Zuverlässigkeit und Integration Weil Marcel Projektleitung Torsten Fleischer Manuel Baumann

    Original URL path: http://www.itas.kit.edu/iut_lp.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • KIT - ITAS - Forschung - Innovationsprozesse und Technikfolgen - Abgeschlossene Projekte
    Dissertation 2009 NanoSuspens Erforschung neuer zementgebundener Baustoffe basierend auf einer nanoskalierten Bindemittelmatrix und der Suspensionsbetontechnologie Weil Marcel Projektleitung 2009 Animal Enhancement Technische Verbesserung von Tieren Grunwald Armin Projektleitung Arianna Ferrari Christopher Coenen 2009 ETICA Ethical Issues of Emerging ICT Applications Rader Michael Projektleitung 2009 Ethical and regulatory issues raised by synthetic biology SYNTH ETHICS Grunwald Armin Projektleitung Christopher Coenen Projektkoordination Hans Jürgen Link Leonhard Hennen Simon Philipp Pfersdorf Harald König 2009 Making Perfect Life Decker Michael Knud Böhle Christopher Coenen Michael Rader 2009 Risikowahrnehmung zum Thema Nanotechnologie Analyse von Internetforen Albrecht Steffen Zebralog Projektleiter Christopher Coenen ITAS Stv Projektleiter Mundo Yang Zebralog Matthias Trénel Zebralog 2008 Studie zum Stand der Forschung zu spezifischen Nutzungs und Verbreitungsmustern nachhaltiger Technologien Hauser Robert Projektkoordinator Michael Decker Torsten Fleischer Jürgen Kopfmüller Michael Reuß Jens Schippl Urs Hofmann 2008 Assessing the potential of ICT to increase energy efficiency and fight climate change key technologies and prospects Schippl Jens Projektleitung Nora Weinberger 2008 ITA Monitoring Identifizierung neuer Themen für die Innovations und Technikanalyse des BMBF Decker Michael Projektleitung Christopher Coenen Torsten Fleischer Michael Rader Michael Reuß Christine Rösch Jens Schippl Nora Weinberger Projektkoordination 2008 Human Enhancement Coenen Christopher Projektleitung Leonhard Hennen Michael Rader Mirjam Schuijff Martijntje Smits und andere 2008 ETEPS Projekt European Perspectives on Information Society EPIS Rader Michael Projektleitung Knud Böhle Oliver Parodi 2007 Looking forward in the ICT and media industry technological and market developments Böhle Knud Projektleitung Michael Rader Arnd Weber Dirk Weber 2007 STOA Projekt The Role of Nanotechnology in Chemical Substitution Fiedeler Ulrich Projektleitung 2006 STOA Projekt Galileo Applications Hennen Leonhard Projektleitung 2006 STOA Projekt Zukünftige Entwicklungen der Krebstherapie Vorstudie Sauter Arnold Projektleitung 2006 Integrated e Services for Advanced Access to Heritage in Cultural Tourist Destinations ISAAC Paskaleva Shapira Krassimira Projektleitung Edith Besson 2006 Wissens und Technologietransfer in der Materialforschung Merkmale und Bedingungen für erfolgreiche Produktinnovation InnoMat Bräutigam Klaus Rainer Projektleitung Matthias Achternbosch Torsten Fleischer Peter Hocke Bergler Anna Schleisiek 2006 The Future of European Long Distance Transport Schippl Jens Projektleitung Ida Leisner Per Kaspersen Anders Koed Madsen 2006 STOA Projekt Alternative Antriebstechnologien im Straßen und Luftverkehr Fleischer Torsten Projektleitung Jens Schippl 2006 Nanotechnologie und Gesundheit Technische Optionen Risikobewertung und Vorsorgestrategien Fleischer Torsten Projektleitung Michael Decker Peter Hocke Bergler Christiane Hauser Ulrich Fiedeler 2006 Begleitforschung für TT Instrumente Industriearbeitskreise IAK Arbeitsweisen Erfolgsfaktoren und Optimierungschancen Wingert Bernd Projektleitung Arnd Weber 2005 PerCoMed Pervasive Computing in der vernetzten medizinischen Versorgung Orwat Carsten Projektleitung Andreas Gräfe 2005 Open Trusted Computing OpenTC Weber Arnd Projektleitung Dirk Weber 2005 Systemanalytische Untersuchungen zu Herstellung Einsatz und Entsorgung von carbonfaserverstärkten Kunststoffen Bräutigam Klaus Rainer Projektleitung Matthias Achternbosch Christel Kupsch Gerhard Sardemann 2005 Sozio ökonomische Herausforderungen des Grid Computings Orwat Carsten Projektleitung 2004 INDICARE The Informed Dialogue about Consumer Acceptability of DRM Solutions in Europe Orwat Carsten Projektleitung Knud Böhle Bettina Johanna Krings Ulrich Riehm 2004 Nichtnutzung und Nutzung des Internets Riehm Ulrich Projektleitung Bettina Johanna Krings 2004 INTELCITIES Intelligent Cities Paskaleva Shapira Krassimira Projektleitung Brigitte Hoffmann Arnd Weber 2004 Kulturelle Faktoren in der technischen Entwicklung i mode

    Original URL path: http://www.itas.kit.edu/iut_ap.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • KIT - ITAS - Forschung - Wissensgesellschaft und Wissenspolitik
    Wissensgesellschaft wird gegenwärtig als eine zentrale gesellschaftliche Entwicklung angesehen Die Bedeutung der Wissensbasierung hat in allen Bereichen der Gesellschaft zugenommen insbesondere durch die zunehmende Einbeziehung von wissenschaftlichem Wissen in politischen wirtschaftlichen oder rechtlichen Entscheidungen Wissenschaftliches Wissen ist der wesentliche Faktor technischer Entwicklungen In diesem Zusammenhang werden gesellschaftliche Fragen nach der Produktion Verteilung Zugänglichkeit Regulierung und Trägerschaft dieses Wissens sowie deren Legitimation aufgeworfen Auch Wissenschaft als Organisation und Wissensform verändert sich Neben Grundlagenforschung und angewandter Forschung bilden sich neue Wissenschaftsformen insbesondere auf Grund neuer gesellschaftlicher Bedarfe Dies zeigt sich insbesondere an der Entwicklung der Vorsorgeforschung und des strategischen Wissens zur Lösung globaler Probleme wie z B des Klimawandels oder der künftigen Energieversorgung In vielen Fällen werden jedoch auch epistemische Unsicherheiten des Wissens deutlich insbesondere hinsichtlich der nicht intendierten Folgen von Wissens und Techniknutzungen oder der Prognosefähigkeit künftiger wissenschaftlicher und technischer Entwicklungen Mit steigender Wissensproduktion wird den Entscheidungsträgern und Betroffenen auch das Nicht Wissen über Folgen von Wissenschaft und Technik gewahr wie z B bei genmanipulierten Organismen Im Forschungsbereich werden Veränderungen der Wissensstruktur und der gesellschaftlichen Entscheidungsprozesse insbesondere im Kontext der Nutzung von Technik und der Technikgestaltung erforscht Dabei wird grundlegend die Veränderung der Wissensstruktur in drei Dimensionen untersucht 1 neue Formen

    Original URL path: http://www.itas.kit.edu/wuw.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • KIT - ITAS - Forschung - Wissensgesellschaft und Wissenspolitik - Schwerpunkte
    erarbeitet Die Forschungen zielen dabei auf die Beobachtung und Reflexion der veränderten Wissensstruktur und Wissenspolitik in modernen Gesellschaften sowie in spezifischen Technikfeldern in denen exemplarische Policy und Konfliktanalysen durchgeführt werden Aus den Veränderungen in der Produktion Organisation und Verteilung von Wissen resultieren neue Anforderungen an problemorientierte Forschung aktualisierte Kriterien für abgestimmte Entscheidungsfindung veränderte Erwartungen an die wissenschaftliche Politik und Öffentlichkeitsberatung sowie veränderte Möglichkeiten und Grenzen der Risikokontrolle Technischer Wandel und soziale Dynamiken Der Prozess der kontinuierlichen Technisierung der Gesellschaft stellt eine zentrale entwicklungsgeschichtliche und strukturelle Dimension dar die für die Beschreibung aller gesellschaftlichen Bereiche relevant ist Die Effekte und Konsequenzen dieser Technisierungsprozesse üben einen großen Einfluss auf die soziale und kulturelle Erscheinungsform von Gesellschaften aus Technologieschübe verändern durchgreifend soziale Strukturen und Routinen sowie Kommunikationsformen der Gesellschaft wie beispielsweise bei Einführung von Informations und Kommunikationstechnologien Die Erfahrungen zeigen hier dass die intendierten und nicht intendierten Folgen von neuen Technologien auf unterschiedlichen gesellschaftlichen Ebenen zu einem hohen Maß an Komplexität führen die deren Analyse vor große Herausforderungen stellt In diesem Sinne werden sowohl Folgenanalysen von spezifischen Technologien durchgeführt als auch komplexe durch Technologieschübe ausgelöste gesellschaftliche Veränderungen analysiert Hierbei berücksichtigen die Ansätze der Technikfolgenabschätzung widersprüchliche gesellschaftliche Wandlungsprozesse die für die konzeptionelle Fortentwicklung der Technikfolgenabschätzung fruchtbar gemacht werden Diese Perspektive wird durch zwei Arbeitsbereiche abgedeckt Zum einen durch die Analyse der Beziehung von Arbeitsstrukturen und technologischer Entwicklung Hierbei liegt der Fokus der Forschungsaktivitäten im Bereich der ökonomischen Globalisierung und ihren Einflüssen auf Institutionen Organisationen und Individuen Zum zweiten wird die kulturelle Einbettung von neuen Technologien sowie die Bedingungs und Beeinflussungsverhältnisse von Kulturellem und Technischem untersucht Diese Perspektive verbindet die Produktion die Organisation sowie die Verteilung von Wissensformen mit den kulturellen Rahmenbedingungen von Gesellschaften Konzeptionen und Methoden der Technikfolgenabschätzung Technikfolgenabschätzung wird im ITAS als Forschungstypus der problemorientierten Forschung konzeptionalisiert Ausgangspunkt dieser Art von Forschung sind

    Original URL path: http://www.itas.kit.edu/wuw_schwerpunkte.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • KIT - ITAS - Forschung - Wissensgesellschaft und Wissenspolitik - Laufende Projekte
    Bolz Stefan Böschen Torsten Fleischer Armin Grunwald Julia Hahn Reinhard Heil Jutta Jahnel Stefanie Seitz 2015 Partizipation und Innovationsphasen PartInno Funktionale Gewinne durch Öffentlichkeitsbeteiligung in differenten Phasen der Innovationsentwicklung Hennen Leonhard Projektleitung Stefan Böschen Camilo Fautz Julia Hahn Jutta Jahnel 2015 Power policies and algorithms technologies of surveillance in EU policy Huber Georg Dissertation 2014 Leitbilder und Visionen als sozio epistemische Praktiken Theoretische Fundierung und praktische Anwendung des Vision Assessment in der Technikfolgenabschätzung Lösch Andreas Projektleitung Knud Böhle stellv Leitung Christopher Coenen Arianna Ferrari Reinhard Heil Martin Sand Christoph Schneider 2014 Vertrauen und Risiko in zukünftigen Energieinfrastrukturen Die Vision Smart Grid Sumpf Patrick Dissertation 2013 Konkrete Utopien einer offenen Technologie Die Praktiken und Zukünfte des Open Design Schneider Christoph Dissertation 2013 Governance zwischen Wissenschaft und öffentlichem Protest ITAS Arbeitspaket in der Forschungsplattform ENTRIA Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe Hocke Peter Projektleitung Sophie Kuppler Armin Grunwald Mitarbeit ruht bis Ende der Endlagerkommission Elske Bechthold Melanie Mbah Nele Wulf Helen Schneider 2013 Engage2020 Tools and Instruments for a better societal engagement in Horizon 2020 Hennen Leonhard Projektleitung Simon Pfersdorf Linda Nierling 2013 Optionssteigerung durch produktive Selbstbeschränkung Resiliente Strukturen experimenteller Institutionalisierung Böschen Stefan Projektleitung bei ITAS 2013 Civil society organisations in designing research governance CONSIDER Pfersdorf Simon Philipp Projektleitung in ITAS Michael Rader Leonhard Hennen Stefan Böschen Martin Sand 2012 Googling science Retrieving controversial scientific knowledge in the age of web search technology König René Dissertation 2012 Helmholtz Kolleg Energieszenarien Dusseldorp Marc Koordinator Armin Grunwald Sprecher 2011 Systemische Risiken in Energieinfrastrukturen Büscher Christian Projektleitung Carsten Orwat Andreas Lösch Patrick Sumpf Christoph Schneider 2011 Parliaments and Civil Society in Technology Assessment PACITA Hennen Leonhard Projektleitung Constanze Scherz Linda Nierling Armin Grunwald Michael Decker António Brandão Moniz Julia Hahn Stefanie Seitz 2011 Ökonomische Prinzipien und wissenschaftliche Praxis Fallstudienbasierte Untersuchung von Materialforschungsgruppen Schleisiek Anna Dissertation 2010 Reihe

    Original URL path: http://www.itas.kit.edu/wuw_lp.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • KIT - ITAS - Forschung - Wissensgesellschaft und Wissenspolitik - Abgeschlossene Projekte
    Assessment and Impact Kooperationsprojekt Grunwald Armin Projektleitung Linda Nierling Projektkoordination Christian Dieckhoff Martin Knapp Sarah Meyer Soylu 2010 Vorausdenken und Bewerten von Technikzukünften Grunwald Armin Projektleitung Christian Dieckhoff Projektkoordination 2010 World Wide Views on Global Warming WWViews ein weltweites Bürgerbeteiligungs Verfahren zum Thema Klimapolitik Martin Knapp Projektkoordination Christiane Hauser Konferenzleitung Torsten Fleischer Leonhard Hennen Peter Hocke Carsten Rehbein Jens Schippl Nora Weinberger 2009 Gesellschaftliche Verantwortungen wissenschaftlicher Erkenntnisse und technischer Entwicklungen Wissenspolitiken der Nanotechnologie Pfersdorf Simon Philipp Dissertation 2009 Wissenspolitik Bechmann Gotthard Projektleitung Christian Büscher Christian Dieckhoff Simon Pfersdorf Constanze Scherz Anna Schleisiek 2009 Wissenschaftliche Moderation des Internationalen Endlagersymposiums 2008 und des Forums Endlager Dialog FED Hocke Bergler Peter 2008 Modellierte Zukunft Zur Theorie und Praxis von Energieszenarien im Kontext wissenschaftlicher Politikberatung Dieckhoff Christian Dissertation 2007 The KNOWLEDGE NBIC Bechmann Gotthard Projektleitung Christian Büscher 2006 Die Verbindung von Arbeit und Leben Anerkennung in einem erweiterten Verständnis von Arbeit Nierling Linda Dissertation 2006 Converging Technologies CONTECS Rader Michael Projektleitung Torsten Fleischer Christiane Hauser Christopher Coenen 2006 Strategien zum Umgang mit Arzneimittelwirkstoffen im Trinkwasser START Bechmann Gotthard Projektleitung Christian Büscher 2005 Work Organisation and Restructuring in the Knowledge Society WORKS Krings Bettina Johanna Projektleitung Linda Nierling Martin Bechmann 2005 The Institutionalisation of Ethics in Science Policy practices and impact INES Grunwald Armin Projektleitung Leonard Hennen 2004 PICTURE Pro active Management of the Impact of Cultural Tourism on the Urban Resources and Economies Paskaleva Shapira Krassimira Projektleitung Edith Besson Reinhard Coenen 2004 Technology Assessment in Europe Between Method and Impact TAMI Grunwald Armin Projektleitung Michael Decker Leonard Hennen Fritz Gloede 2002 Beobachtung und Analyse von TA Aktivitäten in Europa Rader Michael Projektleitung Ingrid von Berg 2000 Zum Verhältnis von Technikethik und Gesellschaftstheorie Grunwald Armin Projektleitung Gotthard Bechmann 2000 Umweltforschung zwischen Wissen und Handeln Gloede Fritz Projektleitung Gotthard Bechmann Armin Grunwald 2000 Expertenkommunikation im Konfliktfeld

    Original URL path: http://www.itas.kit.edu/wuw_ap.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • KIT - ITAS - Forschung - Energie - Ressourcen, Technologien, Systeme
    Culka M Dieckhoff C Domnik T François D E Fuss M Kälber S Kleemann H M Leible L Patyk A Poncette D Richers U Weiss A Xu L Energie Ressourcen Technologien Systeme Die Entwicklung eines nachhaltigen Energiesystems in der globalisierten Welt gehört zu den großen Herausforderungen der Gegenwart So unterschiedliche Ziele wie Versorgungssicherheit Wirtschaftlichkeit Zugangsgerechtigkeit sowie Umwelt und Klimaverträglichkeit müssen simultan verfolgt werden Gleichzeitig kommt es zu neuen Herausforderungen z B durch zunehmende Angebotsschwankungen im Stromnetz insbesondere bedingt durch Einspeisung von Strom aus regenerativen vielfach fluktuierenden und dezentralen Quellen Gesellschaftlich akzeptierte Lösungen werden gesucht die genannten Ziele technisch zuverlässig und effizient zu realisieren Vor diesem Hintergrund führt der FB Energie für unterschiedliche und ggf konkurrierende Energietechnologien Systemanalysen und wissenschaftlich basierte Bewertungen durch Die Bewertungen sollen im Sinne einer konstruktiven Technikbewertung Orientierung für die Weiterentwicklung von Technologien in Richtung auf mehr Nachhaltigkeit geben Neben der Untersuchung von Stoff und Energiebilanzen sowie von Umweltwirkungen von Technologien und Produkten stehen auch deren ökonomische soziale und räumliche Implikationen im Fokus der Analysen Die Untersuchungen erstrecken sich hierbei von der Primärenergieträger und Rohstoffbereitstellung über Konversionstechnologien bis hin zu energiewirtschaftlichen Systembetrachtungen Die Wissensbereitstellung im FB Energie erfolgt durch multikriterielle und lebenswegorientierte Analysen und Modellierungen von Prozessketten

    Original URL path: http://www.itas.kit.edu/erts.php (2016-05-02)
    Open archived version from archive